• FOM
  • 2018
  • November
  • Manager aus der Gesundheitsbranche berichten aus ihrem Arbeitsalltag
12.11.2018 | München

Manager aus der Gesundheitsbranche berichten aus ihrem Arbeitsalltag

Verbindung von Theorie und Praxis

FOM Dozentin Dr. Claudia Wöhler
Theorie-Praxis-Transfer: FOM Dozentin Dr. Claudia Wöhler lädt regelmäßig Gesundheitsexperten als Gastdozenten ein (Foto: FOM)

Sozial- und gesundheitspolitische Entwicklungen sorgen für Spannung in unserem Gesundheitswesen. Fachkräftemangel, Digitalisierung und Finanzierungslücken sind die Themen, mit denen sich Manager der Branche derzeit besonders intensiv beschäftigen. Im Rahmen ihrer Lehrveranstaltung „Grundlagen des Medizinmanagements“ hat die Münchner FOM Dozentin Dr. Claudia Wöhler deshalb hochrangige Vertreter aus der Gesundheitswirtschaft eingeladen, um den Studierenden die aktuellen und künftigen Herausforderungen aus verschiedenen Sichtweisen nahezubringen.

Im ersten Gastvortrag berichtete die Kaufmännische Direktorin des Klinikums Rechts der Isar, Dr. Elke Frank, über das Management eines Klinikums. Einen besonderen Fokus legte sie dabei auf das Führen und Motivieren von Mitarbeitenden in der Branche.

Robert Zucker, Geschäftsführer des Reha-Klinikums Höhenried gGmbH, gab den FOM Studierenden Einblicke in das Management einer Reha-Klinik der Deutschen Rentenversicherung. Er stellte heraus, welche Bedeutung das Qualitätsmanagement und ein gutes Arbeitgeberimage für die Klinik Höhenried haben und welche Potenziale damit verbunden sind.

Der Geschäftsführer des MDK Bayern, Reiner Kasperbauer, sprach im Hörsaal über die aktuellen Herausforderungen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Bayerns. Er stellte Lösungsansätze für Reformen vor und mahnte, dass schnelles Handeln allein schon vor dem Hintergrund der Digitalisierung geboten sei.

Der Leiter des Zentrums Pflege der BARMER, Bernhard Baumgartner, skizzierte in seinem Vortrag die Eckpunkte der Pflegeversicherung und deren Umsetzung in die Praxis für die Versicherten und gab Einblicke in das Management der Pflegekasse.

FOM Dozentin Dr. Claudia Wöhler ist Landesgeschäftsführerin der BARMER in Bayern und kennt die aktuellen Herausforderungen der Branche bestens. „Gerade in der Lehre berufstätiger Studierender ist es mir wichtig, die wissenschaftliche Theorie direkt mit aktuellen Fällen und Themen anzureichern. So haben die Studierenden einerseits die Möglichkeit, konkrete Anwendungsmöglichkeiten theoretischer Konzepte kennenzulernen, auf der anderen Seite können sie so auch einen Blick über den Tellerrand werfen und das, was sie in ihrem beruflichen Alltag erleben, anders einordnen.“

Am 16. November können sich ihre Studierenden übrigens noch auf Dr. Christian Graf, Abteilungsleiter für Prävention und Produktentwicklung der BARMER, freuen. Er wird über innovative Versorgungsformen und den Innovationsfonds sprechen.