14.11.2018 | Frankfurt a. M.

Feierliche Verabschiedung in Frankfurt

„Ein Hoch auf uns“

Der traditionelle Hütewurf der Absolventen und Absolventinnen (Foto:FOM)

Mit Talar und Hut zogen die Absolventinnen und Absolventen gemeinsam in den großen Festsaal in Frankfurt ein. Ein Gänsehautmoment für die zahlreich erschienenen Freunde, Verwandten – und auch für die Dozenten. Begleitet durch die Klänge der Andreas Bourani-Hymne „Ein Hoch auf uns“ wird dieser Augenblick den über 700 Anwesenden wohl noch lange in Erinnerung bleiben.

Die FOM Hochschule in Frankfurt verabschiedete insgesamt rund 400 Bachelor- und Masterabsolventinnen und Absolventen, unter anderem aus den Studiengängen Wirtschaftspsychologie, Finance & Accounting und Business Administration.

Festredner und Zauberkünstler Bernd Waldeck (Foto: FOM)

Festredner Bernd Waldeck zauberte den Anwesenden mit seinem Vortrag „Denken hilft!“ das ein oder andere Lächeln ins Gesicht. Der Finanzkabarettist und Zauberkünstler gab den Absolventen auf humoristische Art und Weise den Rat mit, auch weiterhin Entscheidungen gut zu überdenken und Risiken sorgfältig abzuwägen. Mit Magie führte er den Absolventen vor, wie einfach und zugleich undurchsichtig die Vermehrung von Kapital verlaufen kann.

Einige der Bachelor- und Masterabsolventen aus Frankfurt (Foto: FOM)

Der offizielle Teil der Feier in der Goethe-Universität wurde beendet durch die Absolventenreden von Margerit Moritz-Kiefert und Alexander Wahl sowie durch das anschließende, traditionelle Hütewerfen. Nach der Zeremonie saßen die glücklichen Absolventen und Absolventinnen noch lange zusammen und ließen den Abend bei leckerem Finger-Food und kalten Getränken ausklingen – musikalisch untermalt durch die Band „Capones“.  Einige schöne Augenblicke konnten erstmals auch in einer Fotobox festgehalten werden.