• FOM
  • 2018
  • Mai
  • Unternehmen müssen EU-Datenschutz beachten
02.05.2018 | Dortmund

Countdown läuft

Unternehmen müssen EU-Datenschutz beachten

Der Countdown läuft: Am 25. Mai wird die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in der gesamten EU geltendes Recht werden. Sie wird in vielen Rechtsbereichen – vom Arbeitnehmerdatenschutz bis hin zur Videoüberwachung – für erheblichen Handlungsbedarf sorgen. Was genau bedeutet das? Welche Anforderungen gibt es? Fragen, die kleine und große Unternehmen gleichermaßen betreffen. Entsprechend groß war die Nachfrage, als die FOM Hochschule in Dortmund jetzt zum Thema informierte. Fabian Rüter, Key Account Manager bei der DATATREE AG, zeigte auf, was auf die Unternehmen zukommt und was sie jetzt noch an Vorbereitung leisten müssen.   

Rüter erläuterte die Grundlagen und ging auf Fragen der Teilnehmenden ein - vom Geschäftsführer eines Sportvereins bis hin zu Vertretern von Unternehmensverbänden, Steuerkanzleien und der Stadtverwaltung war das Publikum sehr vielschichtig. Aufklärung und Information auf den Unternehmenwebseiten seien jetzt besonders wichtig, betonte Rüter.

Durch den rund zweistündigen Vortrag wurde den Teilnehmern deutlich, welche Datenschutz-Vorgaben gültig sind und wie diese eingehalten werden können. Nun geht es an die Umsetzung von Maßnahmen, um für das Ende der Übergangsfrist am 25. Mai gerüstet zu sein.

„Schon während des Vortrags wurde rege diskutiert, es wurden viele Fragen gestellt und verschiedene Sichtweisen diskutiert“, freute sich Sabine Pfeiffer von der FOM Dortmund über den gelungenen Verlauf der Veranstaltung. „Das Thema bewegt die Unternehmen – auch in und um Dortmund.“