• FOM
  • 2018
  • Januar
  • Zwei neue Professoren für Mannheim: Verstärkung für das Lehrenden-Team in Unternehmensführung und Nachhaltigkeit
25.01.2018 | Mannheim

Zwei neue Professoren für Mannheim

Verstärkung für das Lehrenden-Team in Unternehmensführung und Nachhaltigkeit

Die FOM Hochschule in Mannheim erhält ab sofort tatkräftige Unterstützung von zwei neuen Professoren: In feierlichem Rahmen erhielten Prof. Dr. rer. pol. Klaus Fischer und Prof. Dr. rer. nat. Jörg Kopecz bei der Regionalkonferenz im Stuttgarter Hochschulzentrum ihre Ernennungsurkunden von FOM Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier.

„Beide Professoren sind schon seit einiger Zeit als Lehrbeauftrage an der FOM tätig und zeichnen sich sowohl durch umfassende Praxiskompetenz als auch durch wissenschaftliche Leistungen aus“, freut sich die Geschäftsleiterin der FOM in Mannheim Dr. Grit Würmseer. Für die FOM ist das ausschlaggebend, denn durch stetigen Theorie-Praxis-Transfer werden FOM Studierende optimal auf das Berufsleben vorbereitet. „Ebenso begrüßen wir das Forschungspotential der beiden neuen Kollegen, das einen wichtigen Beitrag zu unseren Forschungskompetenzen in Mannheim leisten wird“, so der wissenschaftliche Gesamtstudienleiter Prof. Dr. Hans-Jörg Fischer.

FOM Mannheim neue Professoren Kopecz Fischer
V.l.n.r.: Dr. Grit Würmseer, Prof. Dr. Klaus Fischer, Prof. Dr. Burghard Hermeier, Prof. Dr. Kopecz und Prof. Dr. Hans-Jörg Fischer (Foto: FOM/Mierendorf)

Prof. Dr. Kopecz studierte Physik und evangelische Theologie an der University of Washington, 1992 beendete er seine Promotion zum Dr. rer. nat. an der Ruhr-Universität Bochum zum Thema „Modellierung lokaler Wechselwirkungen in diskreten kortikalen Strukturen mittels nichtlinearer Dynamik“. Kopecz war von 1993 bis 1997 Gründungsmitglied des Zentrums für Neuroinformatik GmbH, einem Spin-Off der Ruhr-Universität Bochum. Später begann er als Leiter Marketing für Fire Detection und Security Technik bei der Siemens AG und nahm innerhalb der Siemens AG diverse Positionen ein, so war er u.a. General Manager im Geschäftssegment Kraftwerksleittechnik. Seit 2016 ist er selbstständig im Bereich Strategieentwicklung und -implementierung tätig und unterstützt Unternehmen in ihren Transformationsprozessen. Prof. Dr. rer. nat. Jörg Kopecz hat eine Professur für ABWL, insbesondere Unternehmensführung und Transformationsmanagement.

Prof. Dr. Klaus Fischer schloss sein Studium im Wirtschaftsingenieurwesen mit Studienrichtung Chemie an der Technischen Universität Kaiserslautern im Jahr 2006 ab. Seine Promotion zum Dr. rer. pol. mit dem Thema „Corporate Sustainability Governance: Ein Konstrukt zur Analyse und Erklärung nachhaltigkeitsintendierender Steuerungsformen in einer globalen Wirtschaft“ beendete er 2015 mit der Gesamtnote „mit Auszeichnung“. Fischer begann seinen beruflichen Werdegang am Institut für industrielle Produktion der Universität Karlsruhe (TH). Es folgten verschiedene Positionen am Institut für Technologie und Arbeit e.V., einem wirtschaftlich unabhängigen An-Institut der Technischen Universität Kaiserslautern. Fischer hatte dort die Leitung des Forschungsbereichs Nachhaltige Unternehmensentwicklung inne und war stellvertretender wissenschaftlicher Leiter sowie Mitglied des geschäftsführenden Vorstands. Erste Lehrerfahrung sammelte Prof. Dr. Fischer seit dem Sommersemester 2007 an der Technischen Universität Kaiserslautern. Seit Sommersemester 2017 ist er an der FOM Hochschule in der Lehre tätig. Als Professor der FOM vertritt er das Fachgebiet ABWL, insbesondere Nachhaltigkeit und Strategisches Management.