• FOM
  • 2018
  • Januar
  • Von Tulpenzwiebeln und Finanzbildung: Finanz- und Börsenexperte Holger Scholze an der FOM in Düsseldorf
29.01.2018 | Düsseldorf

Von Tulpenzwiebeln und Finanzbildung

Finanz- und Börsenexperte Holger Scholze an der FOM in Düsseldorf

Finanz- und Börsenexperte Holger Scholze an der FOM in Düsseldorf (Foto: FOM)

Holger Scholze ist nicht nur ein ausgewiesener Kenner der internationalen Finanzmärkte und gefragter Börsenexperte in den Medien, er gibt sein Wissen auch regelmäßig bei Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen weiter. Scholze, der sich seit mehr als 25 Jahren gemeinsam mit vielen anderen engagierten Mitstreitern für die Entwicklung der Anlagekultur einsetzt, sprach jetzt vor Studierenden der FOM Hochschule Düsseldorf.

„Die Menschen sollten finanzielle Themen häufiger hinterfragen“, sagte Scholze. „Denn wer sich mit den Finanzmärkten beschäftigt, ist immer mit dem Ohr am Puls der Zeit“, weiß der Börsenfachmann aus eigener Erfahrung. Über die Vielfalt an der Börse berichtete Holger Scholze im Düsseldorfer Hochschulzentrum. Über eine Vielfalt, die viele gar nicht sehen würden. „Bei dem Gedanken daran, dass eine Geldanlage auch Verluste mit sich bringen könnte, hat sich das Thema für viele Menschen schon erledigt.“ Es gebe aber so viele Facetten, die sich zu beleuchten lohnen, um seine Ersparnisse besser anzulegen. „Mehr als 85 Prozent der Deutschen haben noch immer keine Muße gefunden, um ernsthafte Alternativen zum Sparbuch oder zur Festgeldanlage in Erwägung zu ziehen.“

Finanzbildung sei ein wichtiges Thema, so Scholze, auch schon in jungen Jahren. Dabei habe im vergangenen Jahr auch der Kinofilm Tulpenfieber geholfen und eine jüngere Zielgruppe erreicht. Der Film handelte von Tulpenzwiebeln, die im 17. Jahrhundert ein begehrtes Spekulationsobjekt in Amsterdam waren. Ein früher Hype, der in einem Crash endete.

Eine weitere Sonderveranstaltung am 19. März an der FOM in Düsseldorf wird sich mit digitalen Trends in der Finanzbranche beschäftigen.