• FOM
  • 2018
  • Januar
  • Mit der FOM nach Übersee – Ilka Wagner über die Fall Conference Atlanta
25.01.2018 | Düsseldorf

Studium im Ausland

Mit der FOM nach Übersee – Ilka Wagner über die Fall Conference Atlanta

Die Herbstsonne taucht den Campus der Mercer University Atlanta in warmes Licht. Eine Gruppe Studenten vertieft sich auf der Wiese vor der Uni in ihre Bücher. Andere spielen Football oder entspannen im Schatten der Bäume. Auch FOM Studentin Ilka Wagner nutzt den Nachmittag, um sich unter der Sonne Atlantas auf die nächste Vorlesung vorzubereiten. Am Abend wird die 36-Jährige zusammen mit ihren Kommilitonen den ersten Ausflug in die Innenstadt der US-Metropole unternehmen – von ihren Eindrücken und Erlebnissen während der Fall Conference Atlanta berichtet die Master-Studentin im Interview:

Der Campus der Mercer University in Atlanta (Foto: International Office)

Ilka Wagner, wie sind Sie auf die Fall Conference Atlanta aufmerksam geworden?
Vor einigen Monaten besuchte ich eine Infoveranstaltung der FOM in Düsseldorf, um mich über das Masterangebot zu informieren. Dabei erfuhr ich auch von den zahlreichen Auslandsprogrammen für Berufstätige – wenige Tage später lagen gleich zwei unterschriebene Anmeldeformulare auf meinem Schreibtisch: die eine für den Master-Studiengang IT-Management und die andere zur Fall Conference Atlanta. So schnell geht das! *lacht*

Was hat Sie an Atlanta gereizt?
Das zweiwöchige Programm passte perfekt in die Zeit zwischen meinem abgeschlossenem Bachelor-Studium und Beginn des Master-Studiums. Außerdem erlangen Absolventen des Auslandsaufenthaltes die Zertifizierung „Green Belt in Lean Six Sigma“. Damit kann ich bei meinem Arbeitgeber im Rahmen der Prozessoptimierung auch im Aufgabengebiet rund um Corpoarte Actions punkten. Atlanta kannte ich bis dato noch nicht.

Ilka Wagner (Foto: Privat)

…Das änderte sich bald…
Oh ja! Ich entschied mich dazu, während der Reise bei Einheimischen zu wohnen, um die amerikanische Kultur hautnah zu erleben. Juliet, meine Gastgeberin, empfing mich total herzlich und ging erstmal mit mir Shoppen. Ihre Wohnung liegt in der Nähe der Uni, meine Vorlesungen fanden also in direkter Nachbarschaft statt!

Stichwort Vorlesungen – welche Inhalte standen auf dem Lehrplan?
Die beiden Module „Innovation Management“ und „Six Sigma“. Außerdem unternahmen wir mehrere Exkursionen, beispielsweise zu einem „escape room“ in dem wir zwei Stunden Zeit hatten, verschiedene Herausforderungen im Team zu meistern. An einem anderen Tag besuchten wir das „Atlanta Tech Village“ und schauten dort Gründern bei ihrer Arbeit über die Schulter. In den Büros der jungen Startups erfuhren wir aus erster Hand, wie Innovationsmanagement in Amerika gelebt wird.

Wie ist das Verständnis von Innovationsmanagement in den USA?
Völlig anders als in Europa: Fast jeder in den USA hat schon mal ein eigenes Business gegründet – mehr oder weniger erfolgreich. Aber der Mut dazu, immer wieder neue Wege zu gehen, hat mich nachhaltig beeindruckt. Anstatt nur Fachbücher zu wälzen, probiert man in Amerika die Dinge lieber selbst aus. Dementsprechend war auch der Unterricht sehr praxisnah gestaltet.

Soll heißen?
Wir entwickelten zum Beispiel eine Papierflieger-Fertigungsanlage, um die verschiedenen Methoden der Prozessoptimierung selbst zu testen. Das war echt spannend!

Ilka Wagner und ihre Kommilitoninnen zu Gast bei CNN (Foto: Privat)

Spannend war es aber bestimmt nicht nur im Hörsaal?
Auch nach den Vorlesungen und am Wochenende lässt sich in Atlanta einiges erleben. Die Hauptstadt Georgias ist eine typisch amerikanische Großstadt mit Wolkenkratzern und Einflüssen aus aller Welt. Verschiedenste Kulturen leben hier zusammen, das merkt man nicht zuletzt an der kulinarischen Bandbreite. Auch der riesige Granitfelsen Stone Mountain ist einen Ausflug wert.

Amerika hat es Ihnen angetan…
Auf meinem Schreibtisch liegt sogar schon das nächste Anmeldeformular: Im Juli geht es mit der FOM zur Summer Conference Charlotte!

Fall Conference Atlanta

Dauer: 2 Wochen

Unterrichtszeiten: Vom 01.10. bis 12.10.2018 von montags bis freitags

Anmeldeschluss: 30.06.2018. Spätere Anmeldungen können je nach Platzverfügbarkeit berücksichtigt werden.

Ansprechpartnerin:
Sarah Furgol
Tel.: +49 201 81004-306
Mail: international@fom.de