• FOM
  • 2018
  • Januar
  • FOM München und Kreisjugendring München-Land arbeiten eng zusammen
25.01.2018 | München

Akademisches Wissen für die Jugendarbeit

FOM München und Kreisjugendring München-Land arbeiten eng zusammen

Mehr als 500 hauptamtliche und 2.000 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind beim Kreisjugendring München-Land (KJR) in der regionalen Jugendarbeit tätig. Um den eigenen Beschäftigten weitere Qualifizierungsmöglichkeiten zu bieten, kooperiert der KJR ab dem Wintersemester 2018 mit der FOM Hochschule in München.

v.l.n.r.: Thomas Schweigler, Bernd Streppel, Markus Fink, Prof. Dr. Gerald Mann (Foto: FOM)

Wesentlicher Punkt des Kooperationsvertrags: Der KJR wird Mitarbeitende im Rahmen des ausbildungs- und berufsbegleitenden Bachelor-Studiums „Soziale Arbeit“ zur FOM entsenden. „Bei der Arbeit mit Jugendlichen ist fundiertes akademisches Know-how unverzichtbar geworden. Die FOM ist mit ihrem berufsbegleitenden und praxisnahen Angebot daher der ideale Partner für uns“, so KJR-Geschäftsführer Markus Fink bei der Vertragsunterzeichnung. Der erfahrene Pädagoge lehrte bereits selbst als Gastdozent am Münchner FOM Hochschulzentrum.

„Die gegenseitige Einbindung von Fachreferenten und Gastdozenten in Vorlesungen und Fachveranstaltungen wird ein weiterer Bestandteil unserer Zusammenarbeit sein“, betont Prof. Dr. Gerald Mann, wissenschaftlicher Gesamtstudienleiter der FOM in München.

Der KJR fördert mit zahlreichen Freizeit- und Bildungsangeboten sowie jugendgerechten Veranstaltungen die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen.