• FOM
  • 2018
  • Januar
  • FOM Hochschule beruft neue Professorin: Expertin für Wirtschaftspsychologie ergänzt Team in Stuttgart
25.01.2018 | Stuttgart

FOM Hochschule beruft neue Professorin

Expertin für Wirtschaftspsychologie ergänzt Team in Stuttgart

Für ihre Professur an der FOM in Stuttgart erhielt die promovierte Neuro- und Verhaltenswissenschaftlerin Prof. Dr. rer. nat. Mira Fauth-Bühler bei der Regionalkonferenz Süd die Berufungsurkunde, die ihr Prof. Dr. Burghard Hermeier, Rektor der FOM Hochschule, feierlich überreichte. Das Einsatzgebiet der neu ernannten Professorin in der Lehre: Wirtschaftspsychologie.

„Wir freuen uns, mit Frau Fauth-Bühler das Professoren-Team im Hochschulbereich Wirtschaft & Psychologie zu verstärken. Sie zeichnet sich sowohl durch hervorragende wissenschaftliche Leistungen als auch durch Praxiserfahrungen mit klinischem Hintergrund aus“, so die Stuttgarter Gesamt-Geschäftsleitern Melanie Tondera.

FOM Hochschule Stuttgart Fauth-Bühler Wirtschaftspsychologie
V.l.n.r.: Melanie Tondera, Prof. Mira Fauth-Bühler, Prof. Dr. Burghard Hermeier, Prof. Dr. Ulrike Schwegler (Foto: FOM/Mierendorf)

Ihre wissenschaftliche Karriere begann Professorin Fauth-Bühler mit einem Doppel-Studium an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen: sie schloss 2003 Psychologie mit dem Titel Diplom-Psychologin sowie Neuro- und Verhaltenswissenschaften an der Graduate School of Neural & Behavioural Sciences mit einem Master of Science ab. Im Anschluss promovierte sie zur Dr. rer. nat. mit dem Thema „Functional Imaging of Motivational and Emotional Processing in the Healthy and Addicted Brain“ mit der Gesamtnote “magna cum laude”.

Während ihrer Promotion arbeitete Fauth-Bühler an der Klinik für abhängiges Verhalten und Suchtmedizin, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim alswissenschaftliche Mitarbeiterin. Von 2007 bis 2008 war sie als Postdoktorandin an der University of Cambridge am Behavioural and Clinical Neuroscience Institute sowie am King’s College in London beschäftigt. Von 2008 bis Ende 2017 war sie Leiterin der Arbeitsgruppe Spielsucht in der Klinik für abhängiges Verhalten und Suchtmedizin, am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim.