• FOM
  • 2018
  • Januar
  • Anmeldephase für Erasmus+ 2018 gestartet: „Study abroad“ Studierende erkunden Europa
08.01.2018

Anmeldephase für Erasmus+ 2018 gestartet

„Study abroad“ FOM Studierende erkunden Europa

Mit dem Erasmus+ Programm im europäischen Ausland studieren: Das ermöglicht die FOM Hochschule ihren Studierenden. Im aktuellen Wintersemester sind rund 13 Studierende an Partnerhochschulen in ganz Europa unterwegs und erkunden fremde Länder. Das EU-Auslandsprogramm wird auch im kommenden Sommersemester fortgesetzt. Dann werden 15 FOM Studierende einen Auslandsaufenthalt über das ERASMUS+ Programm antreten. Interessierte können sich noch bis Anfang April 2018 für einen der begehrten Plätze für das Wintersemester bewerben.

Bereits seit 2009 beteiligt sich die FOM Hochschule an Europas größtem Bildungsprogramm Erasmus, dem Vorgänger von Erasmus+. Im Rahmen eines mindestens dreimonatigen Auslandsaufenthalts soll die allgemeine und berufliche Bildung der Studierenden gefördert werden. Die Studierenden profitieren nicht nur von der Teilnahme an einem anderen akademischen Lehrsystem, sondern verbessern auch ihre Sprachkenntnisse – eine wichtige Voraussetzung für beruflichen Erfolg. Durch den interkulturellen Austausch können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusätzlich ihre persönlichen Kompetenzen weiterentwickeln und wichtige Kontakte für die Zukunft knüpfen.

FOM Studierende haben zahlreiche Möglichkeiten: Die FOM kooperiert derzeit mit 18 Hochschulen in ganz Europa, wie etwa mit der Lillebaelt Academy in Dänemark, der Università degli Studi di Milano-Bicocca in Italien oder der Athens University of Economics and Business in Griechenland. Für die Zukunft sind weitere Erasmus+ Hochschulkooperationen in Planung.

Studierende können sich bis zum 01.04.2018 für einen Platz im Rahmen des Erasmus+ Programms für das Wintersemester 2018 bewerben. ERASMUS+ Koordinatorin Kristina Kovacic beantwortet Fragen unter international@fom.de.

Nähere Informationen zu dem Programm sowie den Hochschulpartnern finden Sie auf der FOM Internetseite.