07.12.2018 | Essen

Digitale Transformation

„Der entscheidende Faktor ist der Mensch“

Thema der Sonderveranstaltung in Essen war der digitale Wandel (Foto: FOM)

„Hochgradig vernetzte Systeme werden die Produktion von Morgen prägen. Der entscheidende Faktor für eine erfolgreiche Veränderung ist und bleibt dennoch der Mensch“, so Dr.-Ing. Dagmar Dirzus vom Verein Deutscher Ingenieure e. V. Düsseldorf. Bei der Veranstaltung „Digitale Transformation“ in der FOM in Essen drehte sich alles um den digitalen Wandel und wie sich veränderte Kundenbedürfnisse oder steigende Produktvielfalt auf die Unternehmenskultur auswirken.

Referentin Dirzus erläuterte in ihrem Vortrag, wie es Führungskräften gelingt, langjährige, erfahrene Mitarbeiter und Neuzugänge der Generation Y in Teams zusammenzubringen, um das Potenzial voll auszuschöpfen. Unternehmen müssten flexibler, innovativer und schneller vorgehen, um sich am Markt behaupten zu können. Dabei sei Denken in Geschäftsmodellen und Offenheit für neue Wertschöpfungsnetze ebenso wichtig, wie ein Wandel im Unternehmen hin zu fachübergreifenden und vernetzten Teamstrukturen.

Unter anderem wurden Themen wie Big Data und Industrie 4.0 diskutiert(Foto: FOM)

Im Anschluss an den gutbesuchten Vortrag folgte eine Gesprächsrunde, moderiert durch FOM Prof. Dr. Jörg Muschiol. Dr. Dirzus, Burkhard Röhrig, Geschäftsführer der GFOS Technologieberatung GmbH und Dr. Christian Hansen von der CTO Seepex GmbH Bottrop diskutierten über Industrie 4.0, die Funktionsweise von Big Data, ethische Aspekte und verschiedenste Geschäftsmodelle.