• FOM
  • 2018
  • August
  • FOM und Studieninstitut für kommunale Verwaltung arbeiten bei Studiengang zusammen
06.08.2018 | Essen

Innovatives Modell vor dem Start

FOM und Studieninstitut für kommunale Verwaltung arbeiten bei Studiengang zusammen

V.l.: Peter Wirth (Stellv. Leiter Studieninstitut), Dr. Harald Beschorner (Kanzler der FOM Hochschule),  Personaldezernent Christian Kromberg, Jenny Westermann (Teamleitung Strategische Kooperationen FOM Hochschule), Professor Dr. Stefan Heinemann und Tho
V.l.: Peter Wirth (Stellv. Leiter Studieninstitut), Dr. Harald Beschorner (Kanzler der FOM Hochschule), Personaldezernent Christian Kromberg, Jenny Westermann (Teamleitung Strategische Kooperationen FOM Hochschule), Professor Dr. Stefan Heinemann und Thorsten Teubert (Leiter Studieninstitut Essen). Foto: FOM

Das Studieninstitut für kommunale Verwaltung der Stadt Essen und die FOM Hochschule kooperieren beim Verwaltungsstudiengang zum Verwaltungsfachwirt in der Fachrichtung Informationstechnologie. Zwei Jahre dauert das Studium am Studieninstitut, bei dem Dozenten der FOM akademisches IT-Wissen vermitteln. Am 1. September wird das Verwaltungsstudium mit 25 Teilnehmenden in Essen starten.

Das Konzept kombiniert die Vermittlung von Verwaltungs- und IT-Wissen, um damit auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet zu sein. Mitarbeitende, die neben dem Wissen über Verwaltungsabläufe über eine hohe IT-Kompetenz verfügen, werden an vielen Stellen der Verwaltung benötigt. Arbeitsabläufe sind zu analysieren und mit Hilfe innovativer Informationstechnologie zu optimieren.

„Die Nutzung einer leistungsstarken IT-Infrastruktur ist fester Bestandteil effektiver und bürgerorientierter Verwaltungsarbeit. Kenntnisse der Geschäftsprozessanalyse verbunden mit einem Blick auf Optimierungspotentiale werden zukünftig immer wichtiger“, so Christian Kromberg, Verwaltungsdezernent der Stadt Essen.

Der Ausbau von E-Government-Angeboten wird zu einer Umstellung der Verwaltung und der bisherigen Arbeitsabläufe führen. Chancen zur Implementierung neuer „Online Services“ sowie die aktive Steuerung und Begleitung der Einführungsprozesse werden in Zukunft ebenfalls wichtige Themen sein.

Die FOM Hochschule, bei der praxisorientierte Studiengänge für Berufstätige im Fokus der Lehre stehen, konnte als strategischer Partner zur Vermittlung des akademischen IT-Wissens gewonnen werden. Damit ist nun ein wichtiger Schritt getan, um auch diesen Teil des Verwaltungsstudiums auf eine qualitativ solide und erfolgversprechende Basis stellen zu können. „Im Kontext der Digitalisierungsdebatte leistet damit das Studieninstitut der Stadt Essen im kommunalen Umfeld Pionierarbeit hinsichtlich einer passgenauen Qualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es ist ausgesprochen innovativ, hier die Erfahrungen aus Wirtschaft und Verwaltung zusammenzuführen“, so Dr. Harald Beschorner, Kanzler der FOM.

Mit dem qualifizierten Abschluss zum Verwaltungsfachwirt in IT bietet das Studieninstitut für kommunale Verwaltung der Stadt Essen in Kooperation mit der FOM Hochschule ein innovatives Modell an. Nach Ende des Studiums stehen den Absolventen verschiedene Einsatzmöglichkeiten in der Verwaltung und in der Informationstechnologie offen.