• FOM
  • 2018
  • August
  • FOM Hochschule in Frankfurt begrüßt rund 1.000 neue Studierende
29.08.2018 | Frankfurt a. M.

„Business Consulting & Digital Management“ stark nachgefragt

FOM Hochschule in Frankfurt begrüßt rund 1.000 neue Studierende

„Herzlich Willkommen an der FOM Hochschule. Heute startet für Sie ein neuer Lebensabschnitt.“ Mit diesen Worten begrüßte Prof. Dr. Ingrid Eumann, Vize-Kanzlerin der FOM Hochschule, die rund 1000 Frankfurter Erstsemester der Bachelor- und Master-Studiengänge. Deutschlandweit studieren nun rund 50.000 Studierende an den 29 FOM Hochschulzentren, in Frankfurt sind es insgesamt 4.500. „Business Consulting & Digital Management“ war der am stärksten nachgefragte Master-, „Business Administration“ der stärkste Bachelor-Studiengang.

Mit den Studierenden freuen sich das Frankfurter Team und die Dozenten auf den Semesterstart (Foto: FOM)

Dass eine akademische Ausbildung nicht nur eine zuverlässige Partnerbörse sei, sondern eine wichtige Weichenstellung für das gesamte Leben, erläuterte Prof. Dr. Claudia Rose, FOM Dozentin für VWL, bei ihrem Festvortrag über den Begriff des Humankapitals. Zwar 2004 zum Unwort des Jahres erklärt, verbirgt sich aus ökonomischer Sicht die Einschätzung einer Arbeitskraft mit ihren Fähigkeiten und dem Wert eines Mitarbeiters darin. Mit einem Studium steigt der Wert des eigenen Humankapitals und so auch Wirtschaftswachstum eines ganzen Landes. „Was ich nicht weiß, macht mich nicht reich.“ Augenzwinkernd prognostizierte Professorin Rose mit diesem Motto die Studienmotivation der neuen Studierenden. „Faktenwissen reicht heute nicht mehr aus, lernen Sie neue Methoden und Denkweisen – ein Leben lang, um Anforderungen eines sich stetig verändernden Berufslebens gewachsen zu sein und ihr eigenes Humankapital immer wieder anzuheben.“

Kathrin Hesse, Geschäftsleiterin FOM Hochschule in Frankfurt, sagte abschließend: „Es ist eine Herausforderung, Studium, Job, Familie und Freizeit unter einen Hut zu bringen. Aber wir alle – Professoren, Dozenten sowie das Team der Studienberatung – stehen Ihnen dabei zur Seite“. Im Anschluss hatten die neuen Studierenden bei einem Get-Together die Chance, die neuen Kommilitonen kennenzulernen, sich miteinander zu vernetzen und schon einmal mit dem einen oder anderen Professor ins Gespräch zu kommen.