• FOM
  • 2018
  • April
  • Digitalisierung versus Achtsamkeit: Wie weit geht unser Vertrauen in die Technik?
16.04.2018 | München

Münchner Webwoche

Digitalisierung versus Achtsamkeit: Wie weit geht unser Vertrauen in die Technik?

Am 19. April startet die Münchner Webwoche. Experten der FOM Hochschule beleuchten in drei spannenden Vorträgen die Vor- und Nachteile der Digitalisierung aus wirtschaftspsychologischer, rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Sicht.

Den Auftakt macht Prof. Dr. Silke Heiss: Sie beschreibt am Donnerstag, den 19. April, die zukünftige Rolle des Menschen vor dem Hintergrund des digitalen Wandels. Am Donnerstag, den 26. April, widmet sich Prof. Dr. jur. Marcus Helfrich dem Thema Datenschutz unter Berücksichtigung der neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnung. Dr. Ulrich Horstmann gibt schließlich am Freitag, den 27. April, Antworten auf die provokante Frage, ob wir uns auf dem Weg in die digitale Knechtschaft befinden. Die Teilnahme an den drei Veranstaltungen ist kostenfrei.

Die Vorträge im Überblick:

19. April 2018 von 17 bis 18 Uhr
„Agilität, Transformation, Change, Digitalisierung etc.: Wo bleibt der Mensch?“

Prof. Dr. Silke Heiss, FOM Dozentin für Wirtschaftspsychologie

26. April 2018 von 18 bis 19 Uhr
„Europäischer und internationaler Datenschutz zwischen targeted Marketing und #deletefacebook. Die Datenschutz-Grundverordnung der EU und die nötige Stärkung des Vertrauens in digitale Geschäftsmodelle.“
Prof. Dr. jur. Marcus Helfrich, wissenschaftlicher Studienleiter und Dozent für Wirtschaftsrecht

27. April 2018 von 17 bis 18 Uhr
„Der Weg zur digitalen Knechtschaft – Schwarzmalerei oder eine realistische Perspektive?“
Dr. Ulrich Horstmann, FOM Dozent, Buchautor und Wertpapieranalyst

Die 7. Münchener Webwoche findet vom 19. bis zum 28. April 2018 statt. In zahlreichen Events, Vorträgen, Workshops und Seminaren geht es aktuelle Fragestellungen zur digitalisierten Wirtschaft. Das vollständige Programm finden Sie hier http://muenchner-webwoche.de/eventkalender/.