• FOM
  • 2018
  • April
  • Coachings, Brainfood und Entspannung bei Langer Nacht der Hausarbeiten
18.04.2018 | Hamburg

FOM Hochschule in Hamburg

Coachings, Brainfood und Entspannung bei Langer Nacht der Hausarbeiten

Zahlreiche Tipps zum wissenschaftlichen Arbeiten bekamen die Teilnehmenden der Langen Nacht der Hausarbeiten in Hamburg (Foto: FOM / Tina Demetriades)
Zahlreiche Tipps zum wissenschaftlichen Arbeiten bekamen die Teilnehmenden der Langen Nacht der Hausarbeiten in Hamburg (Foto: FOM / Tina Demetriades)

Eine regnerische Aprilnacht in Hamburg kann auch ihre guten Seiten haben – zum Beispiel, wenn man sie für einen Crashkurs in Methodenlehre am Hamburger FOM Hochschulzentrum nutzt. Das taten rund 100 Studierende während der „Langen Nacht der Hausarbeiten“. Im Mittelpunkt des Interesses standen insgesamt elf Vorträge von FOM Dozentinnen und Dozenten.

Wie gehe ich eine fundierte Literaturrecherche an? Worauf kommt’s noch mal beim wissenschaftlichen Schreiben an, und was muss ich in punkto Stil und Ausdruck beim „Academic Writing in English“ beachten? Fragen wie diese beschäftigten am Samstagabend nicht nur Studienanfänger, sondern auch höhere Semester, die bereits an ihre Abschlussarbeit denken. In Coachings bei Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft besprachen viele der Besucher zudem individuelle Knackpunkte bei Themenfindung, Gliederung oder Präsentation ihrer Arbeiten.

So konzentriert es dabei zuging, so entspannt war die Atmosphäre auf dem Campus an diesem Abend. Sehr beliebt waren wieder die kostenfreien Kurzmassagen für die Studierenden. Und für einen Energieschub sorgten Müsliriegel, Äpfeln und – ganz standesgemäß – Studentenfutter.

Gute Vorbereitung, lockere Muskeln und Brainfood: ganz sicher ein aussichtsreiches Erfolgsrezept für die kommenden Haus- und Abschlussarbeiten.