• FOM
  • 2017
  • September
  • Workshop für Dozenten: Top vorbereitet in das Ingenieur-Studium in China
15.09.2017 | Essen

Workshop für Dozenten

Top vorbereitet in das Ingenieur-Studium in China

FOM Dozenten werden auf ihren Einsatz in China vorbereitet (Foto: Georg Lukas/FOM

Seit zwei Jahren kooperiert die FOM Hochschule mit der Shenyang University in China. Das gemeinsame Ingenieur-Studium „Elektrotechnik & Informationstechnik“ erfreut sich seitdem bei den chinesischen Studierenden großer Beliebtheit. Damit das so bleibt und um die deutschen FOM Dozenten für den anstehenden Start des Wintersemesters an der chinesischen Uni vorzubereiten, lud die FOM German-Sino School of Business & Technology sechs künftige „Shenyang-Lehrende“ zum Workshop nach Essen ein. 

German-Sino School-Direktorin Lin Liu freute sich über die professionelle Zusammenarbeit mit den Kollegen in Shenyang und über das positive Feedback der Studierenden. 2015 und 2016 sind bereits zwei Jahrgänge mit jeweils rund 90 Studierenden gestartet. FOM Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier betonte die Bedeutung des noch sehr jungen Studienprogramms. „Wir befinden uns noch in der Entwicklungsphase. Alle Dozentinnen und Dozenten sind daher eingeladen, ihren eigenen Beitrag zur Qualitätssteigerung der Lehre und Optimierung des Kooperationsprogramms zu leisten.“

Für den inhaltlichen Input sorgte Prof. Dr. Reiner Dudziak. Der ehemalige Präsident der Hochschule Bochum und wissenschaftliche Direktor Ingenieurwesen an der FOM German-Sino School stellte die wichtigsten Eckdaten des Programms vor. Ausführlich berichteten außerdem die erfahrenen China-Dozenten Prof. Dr. Hoffmann, Steffen Weimann und Jürgen Schaumann über gute Arbeitsbedingungen in Shenyang und ein hohes Sprachniveau der Studierenden.

Das Studienprogramm geht über acht Semester. Die ersten sechs Semester finden in Shenyang statt, die beiden letzten in Essen. Dabei werden die Fachmodule in China nicht nur durch FOM Dozenten unterrichtet. Auch chinesische Kollegen sind im Einsatz.

Lin Liu: „Wir sind mit dem Verlauf des Workshops sehr zufrieden und freuen uns über das große Engagement unserer Dozenten. Nur gemeinsam können wir dieses ambitionierte Studienprogramm konsequent weiterentwickeln.“

Gute Stimmung beim Shenyang-Workshop in Essen (Foto: Georg Lukas/FOM)