• FOM
  • 2017
  • September
  • „Studieren für die Zukunft? Berufsperspektiven und Aufstiegschancen im Pflegebereich“
12.09.2017 | Berlin

Info-Abend zum berufsbegleitenden Studium

„Studieren für die Zukunft? Berufsperspektiven und Aufstiegschancen im Pflegebereich“

(Foto: iStock 610433160)
(Foto: iStock 610433160)

Weshalb sollten Beschäftigte aus dem Pflegebereich studieren? Ist das überhaupt möglich, auch wenn keine Hochschulreife vorliegt? Und machbar, wenn man Vollzeit arbeitet? Diese Fragen werden am 22. September 2017 am Berliner FOM Hochschulzentrum bei einem Info-Abend zum berufsbegleitenden Studium im Gesundheits- und Pflegebereich beantwortet.

Die Pflegedirektorin der Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH Ina Jarchov-Jadi und Prof. Dr. Gerald Lux, Professor an der FOM und gelernter Krankenpfleger, berichten aus der beruflichen Praxis.

Mit dem Angebot von berufsbegleitenden Gesundheits- und Pflegestudiengängen wie beispielsweise „Angewandte Pflegewissenschaft“ (B.A.) oder „Pflegemanagement“ (B.A.) reagiert die FOM Hochschule auf die steigenden Anforderungen an Fachkräfte und den gleichzeitigen Fachkräftemangel im Pflegebereich.

Programm

16:30 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Manuela Zipperling, Geschäftsleitung FOM Berlin

16:40 Uhr „Studieren für die Zukunft? Berufsperspektiven und Aufstiegschancen im Pflegebereich“
Prof. Dr. Gerald Lux, FOM Dozent für Gesundheits- und Sozialmanagement

17:30 Uhr Praxis-Gespräch
Ina Jarchov-Jadi, Pflegedirektorin der Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH

KOMPAKT:
Info-Veranstaltung
22. September, 16.30 – 18.00 Uhr
„Studieren für die Zukunft? Berufsperspektiven und Aufstiegschancen im Pflegebereich“
FOM Hochschule, Bismarckstr. 107, 10625 Berlin

Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenfrei.

Anmeldungen nimmt die Zentrale Studienberatung unter der E-Mail-Adresse studienberatung@fom.de oder der Telefonnummer 0800-1959595 (gebührenfrei) entgegen.