• FOM
  • 2017
  • September
  • 300 Neu-Studierende an der FOM Hochschule in Münster
01.09.2017 | Münster

Willkommen an der FOM Hochschule in Münster

300 Neu-Studierende zum Wintersemester

Premiere an der FOM Hochschule in Münster. Zum Wintersemester startet der neue – in Kooperation mit der Deutschen Telekom AG entwickelte – Studiengang Wirtschaftsinformatik – Business Information Systems. Dafür wurde der bereits bestehende Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik um eine internationale Ausrichtung erweitert. Erstmals beginnt in Münster auch der Master-Studiengang Business Administration (MBA). Insgesamt nehmen 300 Erstsemester ihr Studium am FOM Hochschulzentrum in Münster auf.

300 Erstsemester nehmen ihr Bachelor- oder Masterstudium an der FOM in Münster auf (Foto: FOM / Dario Ronge)
300 Erstsemester nehmen ihr Bachelor- oder Masterstudium an der FOM in Münster auf (Foto: FOM / Dario Ronge)

„Wir begrüßen unsere Studierenden ganz herzlich zum Wintersemester. Insbesondere möchten wir die Pioniere der neuen Studiengänge willkommen heißen,“ so Geschäftsleiterin Maike Middelberg im Rahmen der feierlichen Semestereröffnung. FOM Gründungsrektor Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Franz Peter Lang sprach in seinem Grußwort vom Wachstum der Hochschule, wie die steigende Nachfrage an berufs- und ausbildungsbegleitenden Studiengängen zeige.

Insgesamt beginnen in Münster sechs Bachelor- und sieben Master-Studiengänge, davon die Bachelor Business Administration, Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie sowie Wirtschaftsinformatik – Business Information Systems sowohl im Abend-Modell, als auch im Tagesstudium. „Nach gut einem Jahr im neuen Hochschulzentrum im Martin-Luther-King-Weg, blicken wir positiv zurück und in die Zukunft. Die Zahl der Studiengänge und Studierenden ist im Vergleich zum Vorjahr wieder gestiegen. Besonders nachgefragt werden der Bachelor-Studiengang Business Administration und der Master-Studiengang in Sales Management“, so Maike Middelberg.

Prof. Dr. Jan Lies, wissenschaftlicher Gesamtstudienleiter, stellte die Lehrbeauftragten aus der münsterschen Dozentenschaft vor und stimmte die Studierenden so auf das kommende Semester ein.