• FOM
  • 2017
  • Oktober
  • Ein Fest zum Jubiläum: 10 Jahre FOM Hochschule in Stuttgart
09.10.2017 | Stuttgart

Ein Fest zum Jubiläum

10 Jahre FOM Hochschule in Stuttgart

FOM Hochschule Jubiläum 10 Jahre
Die FOM in Stuttgart feierte zehnjähriges Jubiläum (Foto: FOM / Wilhelm Mierendorf)

Erinnerungen, Geschichten und Meilensteine – beim gemeinsamen Festabend mit Studierenden, Absolventen, Wegbegleitern und Kuratoriumsmitgliedern blickte die private Hochschule auf die vergangenen zehn Jahre in Stuttgart zurück. Die erfolgreiche Entwicklung am Studienort Stuttgart verdeutliche den großen Bedarf an Angeboten zur berufsbegleitenden Hochschulausbildung in Baden-Württemberg, sagte FOM Kanzler Dr. Harald Beschorner angesichts gestiegener Anforderungen an Fach- und Führungskräfte.

Melanie Tondera, Gesamt-Geschäftsleiterin der FOM Stuttgart, begrüßte die Gäste der
Jubiläumsfeier (Foto: FOM / Wilhelm Mierendorf)

Als das Hochschulzentrum in der Landeshauptstadt zum Wintersemester 2007 eröffnet wurde, starteten 36 Erstsemester in ihr berufsbegleitendes Studium. „Seitdem haben wir unser Studienangebot kontinuierlich ausgebaut“, sagte Melanie Tondera, Gesamt-Geschäftsleitung der FOM Hochschule in Stuttgart, in ihrer Begrüßungsrede vor rund 100 Gästen. „Die Zusammenarbeit mit Unternehmen in der Region bietet Studierenden zudem vielfältige Möglichkeiten, ihre persönlichen und beruflichen Ziele zu realisieren. Die letzten zehn Jahre zeigen, dass die FOM Hochschule ein fester Bestandteil der Stuttgarter Hochschullandschaft geworden ist.“

Bei der Jubiläumsveranstaltung standen neben Professoren und langjährigen Mitarbeitern insbesondere die Studierenden im Mittelpunkt: Absolventen des ersten Jahrgangs schilderten, wie es ihnen gelang, Familie, Beruf und begleitendes Studium zu vereinbaren und welche Perspektiven ihnen die Hochschulausbildung eröffnete. „Ganz wesentlich für einen erfolgreichen Abschluss ist die intrinsische Motivation und der absolute Wille es sich selbst beweisen zu wollen“, so Marc Weber, Absolvent des ersten 2008 gestarteten Bachelorstudiengangs Wirtschaftsrecht und heute Bereichsleiter im Vertrieb der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG. „Gerade der Austausch mit Dozenten und Kommilitonen darüber, wie spezifische Fragestellungen in verschiedenen Unternehmen und Fachbereichen gelöst werden, hat mir wichtige Impulse für meine Karriere gegeben“, sagte Daniela Hanft, die 2009 berufsbegleitend den ersten Masterstudiengang Accounting & Finance absolvierte und heute als Key Account Managerin bei der Landesbank Baden-Württemberg tätig ist.

An der privaten Hochschule in der Landeshauptstadt bilden sich heute rund 2.500 Berufstätige und Auszubildende in zwölf Bachelor- und zehn Master-Studiengängen weiter. Die Studienabschlüsse sind international anerkannt, akkreditiert und reichen von Wirtschaftspsychologie über Wirtschaftsingenieurwesen bis zu Gesundheits- und Pflegemanagement. In den vergangenen zehn Jahren hat das Hochschulzentrum Stuttgart rund 1.700 Absolventen verabschiedet.

„Stuttgart genießt nicht nur als Landeshauptstadt, sondern auch als Wissenschaftsstandort einen hervorragenden Ruf“, sagt Michael Föll, Erster Bürgermeister der Stadt Stuttgart, der als Kuratoriumsmitglied der FOM Hochschule die Bildungseinrichtung seit ihrer Gründung unterstützt hat. „Das Hochschulzentrum trägt hierzu in bedeutender Weise bei und zieht weit über die Grenzen der Region Stuttgart hinaus Studieninteressenten an. Wir freuen uns, dass eine solche, für exzellente Qualität stehende, private Bildungsinstitution in Stuttgart vertreten ist.“

Einen wesentlichen Bestandteil der Lehre stellt die Verknüpfung von Theorie und Praxis dar. Dies spiegelt sich auch in den „Stuttgarter Gesprächen“ wider, die der Diskussion um aktuelle Herausforderungen und Chancen in Wirtschaft und Wissenschaft mehrmals im Jahr eine Plattform an der FOM bieten.