• FOM
  • 2017
  • Juli
  • Angehende Wirtschaftsingenieure zu Besuch bei der EOS GmbH
01.08.2017 | München

Fertigungsprozesse in der Praxis

Angehende Wirtschaftsingenieure zu Besuch bei der EOS GmbH

Für Münchner FOM Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen stand zum Ende des Sommersemesters eine „Vorlesung der besonderen Art“ auf dem Programm. Im Rahmen einer Firmenbesichtigung bei der EOS GmbH in Krailing konnten sie sich mit ihrem Dozenten Christian Zoth ein Bild davon machen, wie die im Studium besprochenen theoretischen Inhalte zum Thema „Additive Fertigung“ in der Praxis angewendet werden.

Bei der EOS GmbH konnten Münchner FOM Studierende Fertigungsprozesse in der Praxis erleben. (Foto: FOM)
Bei der EOS GmbH konnten Münchner FOM Studierende Fertigungsprozesse in der Praxis erleben. (Foto: FOM)

Die Werksbesichtigung bei EOS, nach eigenen Angaben weltweiter Technologie- und Qualitätsführer für High-End-Lösungen im Bereich der additiven Fertigung, fand im Rahmen des Studien-Moduls „Produktentwicklung“ statt. Dozent Christian Zoth: „Für die Studierenden war es eine hervorragende Chance, additive Fertigungssysteme kennenzulernen und dabei die Unterschiede in der Verarbeitung von Kunststoffen und Metallen direkt vor Ort zu analysieren.“ Faszinierend seien auch die Ergebnisse verschiedener 3D-Druck-Anwendungen gewesen, die dort als Exponate ausgestellt waren.

Den Ingenieur-Studierenden gab die Exkursion aber nicht nur Gelegenheit zum fachlichen Austausch. Sie sprachen auch über eine potenzielle Zusammenarbeit im Hinblick auf die bevorstehenden Bachelorarbeiten. Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein Vortrag über agiles Projektmanagement bei EOS sowie die Herausforderungen bei der Einführung eines Projektmanagementoffice. „Für die Studierenden stellen Eindrücke aus der Praxis eine wertvolle Ergänzung zur Vorlesung im Hochschulzentrum dar“, so der Dozent, „aus diesem Grund gilt unser besonderer Dank der EOS GmbH für diese beeindruckende Exkursion.“