• FOM
  • 2017
  • August
  • Studium unter der Sonne Sydneys — Summer Studies Australia
15.08.2017 | Duisburg

Studium unter der Sonne Sydneys

Duisburger FOM Studentin bei Summer Studies Australia

FOM Studentin Anne Humberg vor dem International College of Management (Foto: Privat)
FOM Studentin Anne Humberg vor dem International College of Management (Foto: Privat)

Anfang des Jahres reiste FOM Studentin Anne Humberg nach Sydney, um an den Summer Studies Australia teilzunehmen. Warum sich die 26-Jährige für diese Auslandsprogramm entschied und wie sie die vier Wochen am International College of Management, Sydney (ICMS) erlebte, berichtet die Master-Studentin, die für Logistik & Supply Chain Management an der FOM in Duisburg eingeschrieben ist, im Interview.

Wieso haben Sie sich für das Programm in Sydney entschieden?
Oft habe ich viele meiner Freunde beneidet, die im Rahmen ihres Vollzeitstudiums die Möglichkeit hatten, im Ausland zu studieren. Deshalb finde ich es toll, dass die FOM ebenfalls Auslandsprogramme anbietet. So hatte ich die Möglichkeit, parallel zum Studium Auslandserfahrung als Vollzeitstudentin zu sammeln. Da ich mein Auslandsstudium in einem Land verbringen wollte, in dem ich noch nicht war und ich immer schon mal nach Australien reisen wollte, fiel mir die Wahl leicht.

Für wen sind die Summer Studies Australia genau das Richtige?

Die Summer Studies eignen sich für alle, die Lust haben, ein neues Land und eine andere Kultur zu entdecken sowie Auslandserfahrung als Vollzeitstudent zu sammeln. Eine wichtige Voraussetzung ist die englische Sprache. Man lernt zwar auch während der Studies viel Englisch dazu, da die Vorlesungen und die Klausuren ebenfalls auf Englisch gestellt werden, nichtsdestotrotz ist es hilfreich, vorher schon gute Sprachkenntnisse zu haben.

Wie war es für Sie, in Vollzeit zu studieren?

Es war für mich eine ganz andere Erfahrung, die mich nachhaltig beeinflusst hat. Es war auf jeden Fall schön, sich eine Zeit lang mal nur auf das Studium konzentrieren zu können. Für uns Studierende hatte dies den Vorteil, dass wir uns trotz der kürzeren Vorbereitungszeit viel intensiver mit den Inhalten beschäftigen und auf die Klausuren vorbereiten konnten.

Abseits des Hörsaals blieb Zeit für die Natur (Foto: Privat)
Abseits des Hörsaals blieb Zeit für die Natur (Foto: Privat)

Welche Erlebnisse sind Ihnen besonders in Erinnerung geblieben?

Die Ausflüge, für die trotz Studium und Klausuren Zeit blieb. Wir haben beispielsweise ein Wochenende in Brisbane verbracht, wo wir den Lone Pine Koalapark besuchten und eine Adventure Tour nach Fraser Island unternahmen. Auch unser letzter Abend am Campus, an dem uns der ICMS Präsident offiziell verabschiedete, ist unvergessen. Im Rahmen einer kleinen Abschiedsfeier mit einem Farewall Dinner konnten wir das Programm noch einmal Revue passieren lassen, uns Fotos anschauen und erhielten unsere Zertifikate.

Können Sie Ihr dort erlerntes Wissen auch im beruflichen Alltag einsetzen?
Besonders die Verbesserung meiner Englischkenntnisse hilft mir im beruflichen Alltag weiter, da ich viel mit ausländischen Kollegen zusammenarbeite.

Wie sah das Leben abseits des Hörsaals aus?
Die Vorlesungen gingen jeweils bis 17 Uhr in der Woche. Danach fuhren wir oft nach Sydney rein und ließen den Abend in Manly am Strand oder beim Grillen auf dem Campus ausklingen. Da wir während der Summer Studies direkt auf dem Campus wohnten, entstand auf jeden Fall ein Campusfeeling. Man konnte jeden Tag zusammen frühstücken, Mittag essen und abends saßen fast immer alle zusammen draußen.

Die Wochenenden gestalteten die Teilnehmenden ganz unterschiedlich: Viele blieben in Sydney, da sie nach den Summer Studies noch durch Australien reisen wollten. Viele nutzten die Wochenende aber auch für zwei- bis dreitägige Ausflüge. Neben Brisbane bin ich z.B. noch mit einer Freundin an die Sunshine Coast geflogen, wo wir viel Zeit am Strand in Surfers Paradise verbrachten und einen Tagesausflug zur Byron Bay machten, wo wir uns das Cape Byron Bay Light anschauten, einen Leuchtturm am östlichsten Punkt Australiens.

Würden Sie noch einmal an einem Auslandsprogramm teilnehmen?
Definitiv. Ich konnte durch die Summer Studies so vieles mitnehmen: Ich habe tolle Eindrücke von Australien gewonnen, das Vollzeitstudentenleben kennengelernt und viele Freundschaften geschlossen, die auch heute noch bestehen. Wenn ich erneut die Möglichkeit hätte, würde ich mich jetzt für die Summer Conference Cape Town in Südafrika interessieren.

Besuch im Lone Pine Koalapark in Brisbane (Foto: Privat)
Besuch im Lone Pine Koalapark in Brisbane (Foto: Privat)

2018 finden die Summer Studies Australia vom 2. Januar – 31. Januar statt. Anmeldeschluss ist der 15. September.

Am 6. September 2017, um 17:00 Uhr bietet das International Office ein kostenloses Info-Webinar an, zu dem Sie sich hier anmelden können:  Bei Fragen rund um die Summer Studies informiert Dr. des. Sarah Monreal M.A. vom International Office gerne.