• FOM
  • 2017
  • August
  • Künstliche Intelligenz und Ferndiagnose-Roboter
18.08.2017 | Neuss

Dual Studierende der FOM Neuss auf Exkursionstour

Künstliche Intelligenz und Ferndiagnose-Roboter

Künstliche Intelligenz und fernsteuerbare Telepräsenzroboter live erleben: Das konnten jetzt die dual Studierenden des AOK Kooperationsstudienganges Gesundheits- und Sozialmanagement der FOM in Neuss. Im Rahmen des Moduls „Informationstechnologien & E-Health“ besuchten die Bachelor-Studierenden gemeinsam mit ihrem Dozenten Dr. Klaus Juffernbruch sowohl die ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH in Bochum als auch die IBM Niederlassung in Köln.

Beim Besuch des ZTG beschäftigte sich die Gruppe unter anderem mit der Kommunikation im Gesundheitswesen. Besonders faszinierend für die Studierenden sei der fernsteuerbare Telepräsenzroboter gewesen, so Dr. Juffernbruch. „Der Roboter befindet sich in einem Demonstrationszentrum in den USA. Von Deutschland aus konnte er durch eine nachgebaute Intensivstation gesteuert werden, um zum Beispiel den Patienten, seine Vitaldaten und Röntgenbilder in Augenschein zu nehmen.“

Dual Studierende der FOM in Neuss zu Besuch bei der ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH in Bochum
Dual Studierende der FOM in Neuss zu Besuch bei der ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH in Bochum (Foto: FOM)

Eine Einführung in das Thema künstliche Intelligenz erhielten die Studierenden während des Besuchs bei IBM in Köln. Im Mittelpunkt stand die von IBM entwickelte innovative ArtificiaI Intelligence-Plattform „Watson“ und ihre Anwendung - insbesondere in den Bereichen Krankenversicherung und Gesundheitswesen. Interaktiv wurde es bei der gemeinsamen Entwicklung von möglichen Einsatzszenarien bei gesetzlichen Krankenversicherungen.

„Die Studierenden waren begeistert von den ganz besonderen Eindrücken aus der Praxis und nehmen nun wichtige Impulse mit in den Studienalltag“, zog Dr. Juffernbruch ein positives Fazit der beiden Exkursionen. 

Bei IBM lernten die Studierenden die Artificial Intelligence-Plattform „Watson“ kennen.
Bei IBM lernten die Studierenden die Artificial Intelligence-Plattform „Watson“ kennen. (Foto: FOM)