• FOM
  • 2017
  • April
  • Bares Geld sparen – hilfreiche Tipps für die Steuererklärung
12.04.2017 | Bochum

Sonderveranstaltung an der FOM in Bochum

Bares Geld sparen – hilfreiche Tipps für die Steuererklärung

Aufwendungen für ein ausbildungs- oder berufsbegleitendes Studium lassen sich von der Steuererklärung absetzen und können sogar durch den Bildungsscheck NRW bezuschusst werden. Welche Kosten unter diese Regelung fallen und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen – darüber informiert am 25. April die Sonderveranstaltung „Studiengebühren - Tipps zum Bildungsscheck & zur steuerlichen Absetzbarkeit“ an der FOM in Bochum.

Aufwendungen für ein Erststudium, das zugleich eine Erstausbildung vermittelt, sind als Sonderausgaben jährlich bis zu einem Betrag von 6.000 Euro abzugsfähig. Falls vor dem Studium eine erstmalige Berufsausbildung oder ein Erststudium abgeschlossen wurde, können die Kosten bei der Steuererklärung sogar in voller Höhe als Werbungskosten geltend gemacht werden.

Steuerberater Bernd Hoffmeister erläutert, was das konkret bedeutet. Anschließend stellt Christiane Schuld den Bildungsscheck NRW vor – ein Förderprogramm, das Weiterbildungskosten bezuschusst.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen nimmt die Zentrale Studienberatung gerne unter der E-Mail-Adresse studienberatung@fom.de oder unter der Telefonnummer 0800-1959595 (gebührenfrei) entgegen.

Kompakt

25. April, 18 Uhr, "Studiengebühren - Tipps zum Bildungsscheck & zur steuerlichen Absetzbarkeit“, FOM Bochum, c/o Technologiezentrum Ruhr, Universitätsstraße 142, 44799 Bochum