• FOM
  • 2016
  • Dezember
  • 30. Bled eConference in Slowenien: Call for Papers läuft bis zum 20. Februar 2017
20.12.2016 | Aachen

Aktuelles

30. Bled eConference in Slowenien: Call for Papers läuft bis zum 20. Februar 2017

„Digital Transformation – From Connecting Things to Transforming Our Lives“ – so lautet der Titel der diesjährigen eConference vom 18. bis 21. Juni im slowenischen Bled. Schon seit 30 Jahren dreht sich diese internationale und mit der AIS Association for Information Systems verbundene Veranstaltung um Forschung, Lehre und Unternehmen mit Bezug zur digitalen Wirtschaft und Gesellschaft. Wissenschaftler aus aller Welt besprechen Beiträge, die nicht nur häufig zu Journal-Publikationen geführt haben, sondern auch eine hohe Praxisrelevanz aufweisen – eines der wichtigsten Kriterien für die Auswahl von Konferenzbeiträgen. Eingebunden in die Organisation ist auch Prof. Dr. Roger Bons. Der FOM-Wissenschaftler mit Forschungsschwerpunkt Digitalisierung ist Mitglied des Program Committee sowie stellvertretender Vorsitzender sowohl des Doctoral Consortium Committee als auch des Best Paper Awards Committee.

Bildet die Kulisse für die eConference: das slowenische Bled (Foto: NevaF/Thinkstock)
Bildet die Kulisse für die eConference: das slowenische Bled (Foto: NevaF/Thinkstock)


Aktuell läuft noch der Call for Papers. Prof. Dr. Bons: „Bis zum 20. Februar 2017 können Beitragsvorschläge eingereicht werden. Mögliche Schwerpunkte sind Internet of Things, Arbeit 4.0, Big Data, eLearning, eHealth – und alle andere Aspekte von Digitalisierung.“ Neben „normalen“ Beiträgen für Plenum oder Tracks sind bei der 30. Auflage der Konferenz auch interaktive Poster-Präsentationen gefragt. Für sie wurde als neues Format „The Bled Forum“ geschaffen.

Details zum Call for Papers und zur Konferenz sind unter http://bledconference.org zu finden. Fragen können per E-Mail auch gerne an Prof. Dr. Bons gehen.