• FOM
  • 2015
  • April
  • FOM Hochschule erhält Auszeichnung der Universität Banja Luka
16.04.2015

Aktuelles

FOM Hochschule erhält Auszeichnung der Universität Banja Luka

„Die FOM Hochschule hat einen wichtigen Beitrag zu der Entwicklung unserer Fakultät geleistet.“ Mit diesen Worten bedankte sich Prof. Dr. Novak Kondić, Dekan der ökonomischen Fakultät der Universität Banja Luka in Bosnien und Herzegowina (Republika Srpska), bei der FOM – und würdigte die Hochschule im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums der Fakultät mit einer entsprechenden Auszeichnung.

Rückblick: Nach dem Ende des Bosnienkrieges 1995 waren die ökonomischen Herausforderungen für Banja Luka und Bosnien und Herzegowina sehr groß. Das Thema Hochschulbildung stand dabei nur bedingt im Fokus. Auf Anregung von FOM Master-Absolventen nahmen sich die FOM Dekane Prof. Clemens Jäger und Prof. Eric Frère, dem Thema „Hochschulbildung in Bosnien und Herzegowina“ an und engagieren sich seitdem an der Universität von Banja Luka.

Die FOM Dekane Prof. Clemens Jäger (l.) und Prof. Eric Frère mit der Auszeichnung aus Banja Luka

Das Engagement mündete im Jahr 2013 in einer offiziellen Kooperation zwischen der FOM und der Universität Banja Luka. „Konkret heißt das, dass FOM Dozenten – vor allem aus dem Master-Bereich – regelmäßig zu Vorlesungen oder Veranstaltungen nach Banja Luka reisen“, erläutert Prof. Jäger. „Ihr Know-how ist gerade im Hinblick auf eine weitere Annäherung Bosnien und Herzegowinas an die EU sehr gefragt.“

Aber auch im sozialen Bereich haben die Professoren für Unterstützung gesorgt. „Bei einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Einkommen von weniger als 300 Euro pro Monat ist ein universitäres Studium für viele Studenten nur schwer zu finanzieren. Wir haben vor Ort Härtefälle erlebt, die man sich in Deutschland nur schwerlich vorstellen kann. Umgekehrt ist aber trotz aller Schwierigkeiten das persönliche Engagement vieler Studenten für ihr Studium herausragend“ so Prof. Frère.

Im Ergebnis konnte mit Unterstützung der `Welt der Wunder Stiftung` erreicht werden, dass im Jahr 2014 fünfzig sozial schwache Studierende ein Stipendium erhielten, um ihr Studium erfolgreich zu beenden. „Die Professoren Jäger und Frère haben uns für das Thema sensibilisiert, und wir als Stiftung freuen uns, dieses Projekt tatkräftig zu unterstützen. So werden wir auch im Jahr 2015 wieder fünfzig Stipendien für Studenten der Universität Banja Luka vergeben“ so Prof. Frank Winnenbrock, Geschäftsführer der Welt der Wunder Stiftung.