Future of HR: Erster Personalgipfel an der FOM in München

Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus? Und welche Rolle werden Personaler in ihr spielen? Um diese Fragen drehte sich das erste Gipfeltreffen der Personalbranche in München. Rund 20 Experten aus Unternehmen wie Rohde & Schwarz, Erdgas Südbayern, ADAC, Context AG, Haufe Mediengruppe und Pentasys trafen sich Anfang November 2009 an der FOM, um das Thema „Future of HR“ zu diskutieren.

 

Den Einstieg bildete ein Fachvortrag von Prof. Dr. Ricardo Büttner. Der FOM-Experte für Organisation und Personal sprach über die „Arbeitswelt von morgen“. Seine Botschaft: In Zukunft werden immer mehr hochqualitative und anspruchsvolle Arbeitsplätze entstehen – vor allem im Bereich Dienstleistungen. Um den entsprechenden Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften zu sichern, sei lebenslange Weiterbildung ein Muss, so Büttner.

 

Im Anschluss an seinen Vortrag diskutierten die Teilnehmer des Gipfeltreffens aktuelle Themen aus Personalbeschaffung, -entwicklung und -strategie sowie Bildungsmanagement. Sie setzten sich u.a. mit der Frage auseinander, ob Stellen mitwachsen können, wenn sich Mitarbeiter weiterqualifizieren. Zudem debattierten die Personaler, wie die Motivation von Mitarbeitern gesteigert werden kann, um Fehlzeiten zu verringern, und welche Bedeutung Work-Life-Balance für Arbeitnehmer hat.

 

Ricardo Büttner zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis der Veranstaltung. „Sowohl Beteiligte als auch FOM haben von diesem ersten Personalgipfel profitiert“, urteilt der Personalmanagement-Experte. „Die Unternehmensvertreter haben ihr Know-how ausgebaut und die wichtigsten Erkenntnisse aus ihrer Diskussion fließen in die entsprechenden Studiengänge an der FOM ein. Wir wollen die Veranstaltung daher zu einer regelmäßigen Institution machen.“